Wir sind am 16.5. zum Kirchentag auf dem Hesselberg, kommen Sie vorbei!

 

Gemeinsam mit der Diakonie Neuendettelsau präsentieren wir uns mit einem Stand auf dem Bayerischen Kirchentag

WILLKOMMEN

 

 

Zeitgemäße Gestaltung im Wissen um Liturgie und Kirchenjahr, ausgeführt mit Hilfe moderner Technik und sorgfältiger Handarbeit in der eigenen Werkstatt verbinden sich in der Kunst der Paramentik.

 

Bei allen aktuellen Projekten arbeiten wir mit dem Bewußtsein um unsere Geschichte. Gegründet im Jahr 1858 von Wilhelm Löhe in Neuendettelsau, beherbergt der ehemalige Betsaal der Diakonissen die älteste evangelische Paramentenwerkstatt weltweit und die einzige in Bayern.

 

Neben der Beratungstätigkeit und wissenschaftlichen Arbeit steht die Gestaltung von Räumen im Mittelpunkt.

 

Durch unsere Beratung helfen wir Ihnen bei der Neu- und Umgestaltung Ihres Kirchenraums. Die Frage nach der Raumwirkung im Zusammenspiel mit liturgischem Handeln wird immer wieder neu beantwortet. Wir erarbeiten mit Ihnen die Gestaltung öffentlicher und privater Räume. Computertechnik unterstützt das Vorstellungsvermögen.

 

Durch Herstellung von textilem Kirchenschmuck erspüren wir Ihre Bedürfnisse, indem wir mit Künstlern zusammenarbeiten und eigene Entwürfe einbringen. Wir gestalten Angewandte Kunst für repräsentative Räume.

 

Die Erhaltung historisch wertvoller Paramente in Zusammenarbeit mit einer Restauratorin ist Voraussetzung dafür, dass Neues entstehen kann.

 

Bei der Pflege von Paramenten durch Reinigung, Änderung und Reparatur greifen wir auf unseren Erfahrungsschatz von über 150 Jahren zurück.

 

Wir arbeiten zusammen mit Manufakturen, Stickereien und Webereien, Gold- und Silberschmieden, Künstlern, Design- und Architekturbüros.

 

Wir sind Mitglied:

Der Marienberger Vereinigung für evang. Paramentik e.V.

Des Vereins für christliche Kunst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern e.V.