Beate Baberske hat das Kirchenjahr am Hals
Beate Baberske erklärt einem Besucher aus München die Rolle der Farbe im Kirchenjahr anhand der eigens entwickelten Kirchenjahrkreiskette © Foto Uwe Niklas

Vorträge, Schulungen, Workshops

Gern beraten wir Sie bei der künstlerischen Umgestaltung Ihrer Räume, bei der Anschaffung und Pflege von Abendmahlsgeräten, Leuchtern oder individuellen Kreuzen.

Wir halten Vorträge, organisieren Workshops oder begleiten Sie bei einer Raumbegehung und geben unser Wissen gerne an Interessierte weiter. Immer wieder werden Schulungen für Meßner in den Räumen der Paramentik in Neuendettelsau abgehalten.

Seit Jahren pflegen wir Kontakt und Austausch mit dem Arbeitskreis Inventarisation, den Kunstbeauftragten der bayerischen Landeskirche sowie der Beratungsstelle für offene Kirchen am Gottesdienstinstitut Nürnberg. Gemeinsam mit dem GD-Institut gibt Beate Baberske, die künstlerische Leiterin der Paramentik Neuendettelsau, Fortbildungen zur Raumwahrnehmung.

Publikationen

Immer wieder erscheinen Bücher, die unser Wissen enthalten oder die wir für Sie schreiben, wenn Sie tiefer in unsere Welt der Farben, Stoffe und der Gestaltung von (Kirchen-)Räumen eintauchen wollen.


Zum 160. Jubiläum im Jahr 2018 sind zwei Bücher erschienen, die Sie in zwei völlig unterschiedliche Welten entführen. 

Das Buch "Zu Ende gewebt - Textilkunst für die letzte Reise" zeigt, wie Textilien Ihnen helfen können, Abschied, Trauer und Sterbebegleitung individuell und würdevoll zu gestalten.

Lesen Sie hier mehr

AN_GE_SICH_T heißt das Buch von und über Beate Baberske, der künstlerischen Leitung unserer Werkstatt. Es stellt ihre Textilkunst im Kirchenraum anhand des Projektes LUTHOPIA zum DEKT 2017 in Berlin und Wittenberg vor, erklärt die künstlerische Absicht, den Ablauf des Events in der REFO Berlin Moabit und bindet diese Art der Paramentik in den historischen, aktuellen und kirchlichen Kontext ein.

Lesen Sie hier mehr

Vom Schmuck der heiligen Orte ist das Standardwerk der Paramentik. Pünktlich zum 150. Jahrestag der Paramentenwerkstatt im Jahr 2008 haben Prof. Dr. Klaus Raschzok und Beate Baberske den Text von Wilhelm Löhe kommentiert, mit weiteren wichtigen Schriften Löhes ergänzt, mit praktischen Hinweisen zur Aufbewahrung und Pflege von Paramenten und weiterführenden Quellenangaben versehen.


Sehr informativ ist das Buch Wissen in Bildern aus dem Zeit-Verlag, dass ebenfalls 2018 erschienen ist und 60 Infografiken zu unterschiedlichsten Themen enthält. Eine von sechzig Grafiken wurde von Annette Günzel und Beate Baberske erstellt und erklärt kirchliche Gewänder und was diese mit Luther zu tun haben...

Lesen Sie hier mehr

Weitere Publikationen, Preise und den Link zum Bestellen gibt es hier.


Forschung und Lehre

Außerdem kooperieren wir mit dem Lehrstuhl für praktische Theologie an der Theologischen Hochschule in Neuendettelsau. Beate Baberske engagiert sich in Seminaren für Studierende der Augustana-Hochschule.

An der evangelischen Hochschule in Nürnberg wurde über mehrere Jahre der Kurs "Paramentik" etabliert.



Mehr erfahren - Paramentik-Wissen
25. September 2019

eine temporäre textile Installation auf dem Altar der Erlöserkirche Offenhausen

31. Januar 2019

Kapellen sind Visitenkarten des Hauses, manchmal braucht es deshalb eine Erfindung

31. Januar 2019

Was passiert bis das fertige Parament geliefert werden kann

31. Januar 2019

Welche zwei Tage im Jahr werden schwarz gefeiert?